Edelstahl und Qualität

Edelstahl 1.4301, auch V2A genannt, ist die erste kommerzielle nichtrostende Stahlsorte und heutzutage  der am häufigsten eingesetzte rostfreie Stahl.

V2A  ist gegen Wasser, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit und schwache Säuren beständig. Er wird in vielen Branchen eingesetzt, wie z. B. in der Nahrungsmittelindustrie, im Maschinenbau, bei der Getränkeproduktion, im Fahrzeugbau, für Küchengeräte und vielem mehr, auch in der Architektur. Die Korrosionsbeständigkeit wird durch das Elektropolieren wesentlich erhöht. Ungeeignet ist dieser Chrom-Nickel-Stahl für Anwendungen in Schwimmbädern und in Seewasser.

Die im Stahl enthaltenen Legierungsbestandteile bewirken, dass sich an der Oberfläche zusammen mit dem Sauerstoff aus der Luft eine Schutzschicht bildet. Beim Schweißen wird diese Schutzschicht verletzt. Die Schweißnähte laufen blau an und müssen sehr gut gesäubert werden. Wir lassen unsere Halterungen deshalb in einem Fremdbetrieb elektrolytisch polieren. Siehe auch unter www.derustit.de

Für Vordächer in Küstennähe empfehlen wir eine transparente Einbrennlackierung für die Halterungen, wenn man die Edelstahloptik beibehalten möchte.

Edelstahl V2A kann rosten, wenn die Korrosionsbeständigkeit beeinträchtigt wird. Dies geschieht zum Beispiel an verkehrsreichen Straßen durch den Bremsabrieb der Fahrzeuge oder auch durch Abgase im Bereich von Industrieanlagen. Vermeiden Sie den Kontakt mit Gegenständen aus normalem Stahl und denken Sie beim Einsatz einer Trennscheibe an den Funkenflug. Auch mit feuchtem Zement oder Putz sollte Edelstahl nicht in Berührung kommen. Überhaupt sollte man bei Baumaßnahmen Edelstahlteile grundsätzlich schützen.

Vor allem nach dem Winter sollten Edelstahlteile im Außenbereich gründlich gereinigt werden. Verwenden Sie dazu spezielle handelsübliche Edelstahl-Pflegemittel.

So werden Sie sich lange an Ihrem Vordach oder Geländer freuen können.

Der linke Halter ist elektrolytisch poliert. Deutlich ist die geschliffene Oberfläche noch erkennbar. Der rechte Halter wurde glasperlengestrahlt und nicht elektrolytisch poliert. Die Oberfläche ist viel stumpfer.